Regeneration

So regeneriert Ihr Körper nach dem Rauchstopp

Nach 20 Minuten: Herzschlag und Körpertemperatur normalisieren sich.


Nach 8 Stunden: Der Kohlenmonoxidspiegel im Blut sinkt wieder auf das normale Niveau, sodass nun        wieder mehr Sauerstoff als Kohlenmonoxid im Blut ist.


Nach 24 Stunden: Das Herzinfarktrisiko sinkt.


Nach 48 Stunden: Geruchs- und Geschmackssinn verfeinern sich.


Nach 2 Wochen: Der Blutkreislauf stabilisiert sich und die Lungenfunktion steigert sich um bis zu 30 Prozent.


Nach 1-9 Monaten: Hustenanfälle gehen zurück, ebenso wie die Verstopfung der Nasennebenhöhlen, Abgeschlagenheit und Kurzatmigkeit. In der Lunge werden verstärkt Flimmerhärchen aufgebaut, wodurch die Lunge mit Schleimabbau und Reinigung beginnt. Die Infektionsgefahr sinkt.


Nach einem Jahr: Das Koronarinsuffizienzrisiko (Mangeldurchblutung der Herzkranzgefäße) ist nur noch halb so groß wie bei Rauchern.


Nach 5 Jahren: Das Schlaganfallrisiko sinkt allmählich wieder.


Nach 10-15 Jahren: Das Risiko an Mund-, Luft- oder Speiseröhrenkrebs zu erkranken ist nur noch halb so hoch wie bei Rauchern. Das Risiko einer Koronarinsuffizienz ist gleich dem eines Nichtrauchers.

Quelle: Stiftung Warentest 31.1.2006

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren