Buchempfehlungen

18.01.20

Denken hilft zwar, nützt aber nichts

Dan Ariely

Die Logik der Unvernunft

Wie gehen wir mit Geld um?

Was bedeutet es uns? Warum sind so viele Mensche bereit, sich hoffnungslos zu verschulden?

In der erweiterten Neuausgabe seines internationalen Bestsellers zeigt Dan Ariely, wie unsere Entscheidungen gelenkt weden und weshalb wir in vielen Lebenssituationen zu unserem Nachteil handeln. 


Absolut lesenswert, interessant und unterhaltsam!

Unserre Entscheidungen fällen wir durchaus nicht immer rational, auch wenn wir das meinen. 

10.01.20

Bionische Regeneration 

Ulrich Warnke


Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur       2017 erschienen


Wissenschaftlich fundiert, unabhängig!! 


Warum Getreide nicht wirklich gesund ist ... Gluten ist ein Gift, das natürlicherweise im Getreide vorkommt, auch in Dinkel ... es schützt das Getreide vor Fressfeinden - im Übermaß konsumiert, schadet es uns, perforieren zum Beispiel den Darm, die Folge sind Autoimmunkrankheiten ... der Körper wendet sich gegen sich selbst 


Absolut lesenswert!


Vitaminpräparate

Überflüssig, ja, sogar schädlich und teilweise krebsfördernd!

24.10.19

Der Ernährungskompass

Bas Kast

Angestoßen durch einen empfindlichen gesundheitlichen Einbruch -  bringt der Autor nach einer Rundumrecherche das Wichtigste über Ernährung auf den Punkt.

Unter anderem erklärt er, dass Joghurt, als ziemlich einziger tierischer Eiweißlieferant, entzündungshemmend und damit lebensverlängernd wirkt. Insbesondere Frauen profitieren davon, dass sie  durch den Genuss von Joghurt leichter abnehmen. Es ist im Übrigen egal, wieviel Fettgehalt der Joghurt hat, entscheidend sind die Milchsäurebakterien, die ihre Arbeit im Darm tun. 


Mit den 12 wichtigsten Regeln der gesunden Ernährung.


Vielen Dank, liebe Barbara, für diesen tollen Buchtipp!! 

Augen auf beim Joghurtkauf!

Stichfester Joghurt hat mehr Milchsäurebakterien - z.B. bulgarischer, türkischer, griechischer ...

21.10.19

Die KonMari-Methode

Marie Kondo

Alle Welt kennt die Kon-Mari-Methode des Aufräumens - an mir war sie bisher vorübergegangen - aber jetzt habe ich

MAGIC CLEANING 

von Marie Kondo gelesen.

Einfach herrlich! Lesenswert!

Ich finde zwar nicht, dass ich ein Messi bin - dennoch, dieses Buch hat mir noch einmal einen Schub gegeben, mich von unnötigen Dingen zu trennen.

Marie Kondo schreibt sogar, dass es mitunter vorkommt, dass Menschen an Gewicht verlieren, wenn sie aufgeräumt haben. Auf jeden Fall stellt sich ein herrliches Wohlgefühl ein, wenn Ordnung ist - jedes Ding seinen Platz hat und sich auch dort befindet. 

Eigentlich habe ich das schon von meiner Oma gelernt:

A place for everything

and everything on its place.

Sie erzählte mir, dass dieser Spruch in den Küchen der Kantinen der britischen Besatzungskräfte stand. Wenn nämlich jemand versetzt wurde, konnte er sofort arbeiten, ohne nach irgend etwas suchen zu müssen.

Aufräumen 

bringt Entspannung und tut der Seele gut. 

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren