Fallgeschichten

Fallgeschichten und Rückmeldungen

Lia, Mai 2022:

9 Jahre, ein ruhiges, aber aufgeschlossenes Mädchen, hat, seit sie denken kann, panische Angst selbst vor dem kreinsten Hund und möchte diese Angst loswerden. Als sie zwei Jahre alt war, ist sie einmal sehr vor einem Hund erschrocken, vielleicht war das die Ursache.

Nach drei Sitzungen:

Hallo Frau Deckert,

ich wollte nur mal eine kurze Rückmeldung geben, wie es so mit Lia läuft. Es wurde sehr, sehr gut, es ist eine Riesen-Riesenverbesserung, sie ist total glücklich und hat schon ein paar Situationen gehabt, wo sie an einem Hiund vorbeigelaufen ist, ganz, ganz normal, ohne Panik zu haben. Sie hat einen gesunden Respekt vor Hunden, wenn es so bleibt, sind wir richtig happy. Ich wollte mich noch einmal ganz herzlich bedanken. 

Frau Müller, Beindersheim, Juli 2022

Olga, Juni 2022:

kämpft seit Jahrzehnten mit ihrem Gewicht, hat immer Kalorien gezählt, ist nicht weitergekommen, hatte nur noch Stress ...

In der Hypnosesitzung hat sie selbst den Schlüssel für ihren Weg, erfolgreich abzunehmen, gefunden. Nach dieser Sitzung kam sie heute freudestrahlend, Tränen in den Augen, sie habe in dieser einen Woche nach der ersten Sitzung 4 kg abgenommen - obwohl sie keine Kalorien gezählt habe und sich das Essen richtig hat schmecken lassen. Außerdem seien ihre Depressionen wie weggeblasen, sie war energiegeladen und strahlte förmlich. 

Henry:

6 Jahre - die Schule, in deren Kindergarten er ging, war nicht bereit, ihn einzuschulen, da er nicht schulfähig sei. Er litt unter starken Ängsten, insbesondere Trennungsangst.

Er kam im Mai desselben Jahres zum Geistigen Karate und wurde im selben Jahr an einer Regelschule eingeschult und besucht inzwischen das 4. Schuljahr. (2022)

Sebastian*:

Ein 14-jähriger Junge leidet seit einigen Monaten an nicht erklärbaren Ängsten. Er ist ein leistungsstarker Schüler, hat Spaß an der Schule und keinerlei Schulprobleme. Seine Ängste äußern sich in der Form, dass er morgens entweder den Weg zur Schule einfach nicht schafft, oder - wenn er in der Schule ist, plötzlich panische Angst bekommt, dass zum Beispiel seinen Eltern zu Hause etwas zustoßen könnte. Er beginnt zu schwitzen und zu zittern, ist diesen plötzlich auftretenden Symptomen komplett ausgeliefert. Eltern, Lehrer und auch Mitschüler gehen mit dieser Situation absolut professionell um. Alle beruhigenden Gespräche bringen Sebastian keine Linderung.

 

Nach der ersten Hypnose-Sitzung ging es ihm besser, er konnte wieder etwas zur Schule gehen, aber dann hatte es sich wieder verschlechtert. Nach der den beiden folgenden wurde etwas besser. Nach der vierten Sitzung konnte er zwei Wochen fast vollständig angstfrei zur Schule gehen. Nun sind wir gespannt, ob es sich wieder normalisiert hat und die Ängste nicht zurückkommen. 


* Name geändert


Lea*:

Ein 9-jähriges Mädchen hatte panische Angst vor Hunden, selbst, wenn der Hund auf der anderen Straßenseite an einer Leine lief. 

Nach einigen Sitzungen war es dann soweit, dass sie keine Panik mehr bekam. Sie hat nur noch einen gesunden Respekt vor Hunden. 

* Name geändert

Marie*:

Ein 14-jähriges Mädchen leidet seit Jahren unter Schlafstörungen, sie liegt nachts viele Stunden wach im Bett und kann nicht einschlafen. Nachdem sie alles Mögliche erfolglos ausprobiert hat, kam sie zu mir. Nach fünf Sitzungen hat sich der Schlaf wieder eingestellt. Die Familie war sehr erleichtert. Immerhin hatte sie schon in Erwägung gezogen, Schlaftabletten zu nehmen.

* Name geändert